Portrait

 

Das Theater Delly befindet sich in einem historischen Gewölbekeller, der bis vor ein paar Jahren zum Lagern von Vorräten genutzt wurde. Das Theater liegt an der Gerberngasse 11, in der Altstadt von Solothurn. Mit 40 Sitzplätzen, einer Bühne von 2 x 4 Metern, einer kleinen Bar und einem eigenen WC ist das Delly das kleinste Theater der Stadt. Anknüpfend an die Kleintheater-Kultur der Sechzigerjahre und die Tradition von kleinen Cabarets der vorletzten Jahrhundertwende in fast allen Kleinstädten der Schweiz, öffnet das Delly seine Türen. Das Theater kann für geschlossene- und öffentliche Anlässe für Fr. 150.- inkl. Endreinigung gemietet werden. Für Catering oder Apéros sind wir gerne behilflich. Der Keller eignet sich sehr gut für

  • Konzerte
  • Theater
  • Lesungen
  • Kino
  • Meditationen
  • Firmenanlässe
  • Tagungen
  • Seminare
  • Familienfeste

Der Name “Delly“ war der Rufname von Adele Peter-Flury, der vorletzten Besitzerin des Hauses an der Gerberngasse 11. Das  Oelportrait von Delly malte Werner Miller ca. 1950 und diente als Vorlage des neu gestalteten Theaterschilds. Das Original, das heute über der Holztreppe hängt, war ein Überbleibsel zurückgelassener Gegenstände beim letzten Verkauf der Liegenschaft. Aus Dankbarkeit hier sein zu dürfen, haben wir das Kellertheater Delly gewidmet.


Ein Kulturengagement von Adriana und Kuno Schaub Basso, Veronika Fluri und Thomas Bitterli

 

Spielplan

Wir können auf ein vielfältiges Programm zurückschauen und freuen uns auf die bevorstehenden Anlässe im neuen Jahr.





FR 22. März 19 Uhr "aus Japan und China"
Zu Gast ist der Komponist und Gitarrist Taku Sugimoto (Tokyo), der sich Musik in reiner Stimmung widmet, zusammen mit Christian Kobi und Stefan Thut. Die Drei folgen ihren Spuren auch im Stück „footprints“ von Zhu Wenbo (Beijing) mit Gitarre, Sopransaxophon und Violoncello. Eine Einladung zu einer Stunde mit Klang und Trank. Eintritt Fr. 25 / 20 Reservation: esthut68@gmail.com

DO, 4. April 20.30 «Chasing Counterpoints»
Ein Gitarren-Abend mit Sid Jacobs (USA) und Julio Azcano (ARG).
Eintritt: 30 CHF / Reservation: ticket@julioazcano.com / +41 78 827 58 62

FR, 5. April 19.00 «So ist es eben»
Roman von Noëlle Gogniat.
Es lesen Silvia Jost und Andreas Berger
Eintritt Fr. 30.-- /15.--. Reservation: Tel 076 582 51 46 (Mo - Fr 17-20 Uhr oder sms) oder online: www.lesezyklus-lesereise.ch/agenda


Herzlich Ihr Delly Team




Ortsplan

 
 

Newsletter

 

Falls Sie keine email besitzen, können Sie sich trotzdem eintragen. Sie werden auf dem Postweg benachrichtigt.

Name:

Vorname:

Strasse/Nr:

PLZ:

Ort:

Telefon:

Email:

Eintragen